14.7.16 – Famous Fleecer Ridge (79.6km)

Schon erstaunlich wieviel Energie der Mensch im Schlaf tankt. Gestern Abend noch schleppte ich mich mühsam die Höhenmeter zum Campground hoch und heute gehts am Morgen wieder wie von selbst. Nicht dass meine Pumpe nicht pumpt und ich keine wunden Lungen hätte, aber es geht trotzdem ring. Mitten im Weideland, was gleichzeitig auch Wald und Felslandschaft ist, gehts über ausgefahrene Tracks dem Gipfel des Mount Fleecer entgegen. Dann Mitten auf dem Grat eine unscheinbare Abzweigung gefolgt von einer kurzen Fahrt über eine Alpwiese und dann ist sie da, die berühmt berüchtigte Fleecer-Ridge. Ein Teilstück so steil, dass es nicht fahrbar sei.
SONY DSC
Das wollen wir testen. So sitzen wir die ersten Meter noch im Sattel und erfreuen uns einer herausfordernden Downhill-Strecke. Mit viel Konzentration auf die Meter direkt vor mir, schweift mein Blick trotzdem über die wundervolle Aussicht und ich bekomme sogar für ein paar Sekunden einen Luchs zu Gesicht! Wow… Überwältigt von der Natur halte ich immer ein Auge auf dem Weg und eins auf der Aussicht als plötzlich der Weg vor uns im Nichts verschwindet. Auf losem Schotter fällt der Trail ungebremst und mit einem enormen Gefälle ins Tal runter. An Fahren ist bei weitem nicht mehr zu denken, denn selbst das Schieben/Halten des Rades fällt sehr schwer. Kaum lässt man die Bremse etwas los, gerät das Fahrrad in ein unkontrolliertes Rutschen und versucht zu überholen. Die Strecke hievt den Ausdruck „steil“ echt auf ein neues Level!
SONY DSC
Mühsam, aber ohne Zwischenfälle, erreichen wir die Talsohle und sind definitiv froh, die Ridge nicht den anderen Weg rum befahren zu haben. Wir haben auf einem knappen Kilometer gerade über 1000feet verloren! Ganz so steil gehts nicht mehr weiter, allerdings bleibt der Weg noch einen zeitlang ein schmaler Singletrack, bevor es entlang dem Jerry River gegen die kleine Ortschaft „Wise River“ zu geht. Frisch aufgetankt mit einem Burger im Magen und ein paar Einkäufen in den Taschen gehts auf dem Scenic Byway endlich mal wieder in Richtung Süden. Mit viel Wind und sehr wenig Verkehr schlängeln wir uns dem Wise River entlang durch eine sehr schöne Landschaft.
SONY DSC
Trotzdem lässt die Müdigkeit in meinen Beinen keine Hochstimmung aufkommen. Da hilft auch der erneute Anstieg auf über 2300 MüM nichts. Immerhin können wir vom High-Point aus bis Elkford Hotsprings gute 5km ins Tal runter rasen. Das Dorf selbst, hat knappe fünf Häuser, aber eines davon ist eine Lodge mit spartanischen, rustikalen Zimmern. Aber schliesslich sind wir wegen den namensgebenden „Hotsprings“ hier! Von denen sprudelt eine nämlich direkt neben dem Gebäude und wir lassen uns die wohltuende Entspannung natürlich nicht entgehen… Das heisse Bad ist Balsam für unsere geschundenen Körper. Ein gelungener Tagesabschluss!
SONY DSC

One Response to Tag 15: Beaver Dam CG – Elkhorn Hotsprings

  1. Beatrice Hunziker sagt:

    Ein so entspannendes heisses Bad sollte eure geschundenen Körper zur Belohnung jeden Abend erwarten. Das hättet ihr doch verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*