12.7.16 – Millenium- & Century-Day

Bei dem Pizza-Resten-Frühstück haben wir uns noch immer nicht für unser heutiges Programm entschieden. Ruhetag? Kurz und campieren? Interstate und noch ein Century-Tag? Wer weis… In einem übermütigen Anfall von Energie entscheiden wir uns für Letzteres. Weshalb wir einen angedachten Ruhetag gegen weitere 100km eintauschen, bleibt uns beiden schleierhaft. Muss wohl daran liegen, dass ich gestern Abend unsere restlichen Tage mit den benötigten Tagen verglichen habe uns es recht knapp werden könnte! Sei es drum was uns zur Entscheidung geführt hat, kurz nach Elf Uhr nehmen wir den Pannenstreifen der Interstate 15 in Beschlag und cruisen auf Asphalt gegen Süden. Hätten wir bloss den Pass vorausgesehen, den wir nun mit müden Beinen hochstrampeln, wäre uns die Entscheidung am Morgen vielleicht leichter gefallen. Doch da sind wir nun. Mitten in Montana mit müden Beinen gegen den Wind kämpfend. So ist es eben, wer sich eine Abkürzung gönnt, wird bestraft. Mit Gegenwind und dem ersten Plattfuss der Tour. Mein Vorderrad hat einen Stein eingefahren und ist absolut platt.

SONY DSC

Ist jedoch schnell repariert und so schaffen wirs in Basin, einem alten und heruntergekommenen Minendorf, Mittagshalt zu machen. Die Stärkung können wir gut gebrauchen, denn es geht nach dem Halt direkt der erneuten Divide-Überquerung entgegen. Wortwörtlich mit letzten Kräften schleppen wir uns die 40km bis nach Butte.

SONY DSC

SONY DSC

Der Regen und der Gegenwind machen unsere Tagesaufgabe auch nicht einfacher! Zum Glück gehts die letzten fünf Kilometer wiedermal wohltuend bergab. Und dies so rasant, dass ich glatt mit dem 40-Tönner gleichziehen kann. Schafft man wohl auch nicht immer, dem Tagesziel mit 60km/h entgegen zu schiessen und dabei fast den Highway-Riesen zu überholen. Humpelnd und mit Blessuren hier und da, entscheiden wir uns für das erstbeste Motel und checken erschöpft ein.

One Response to Tag 13: Helena – Butte

  1. Beatrice Hunziker sagt:

    Was macht ihr eigentlich, wenn mal etwas gröberes am Bike kaputt geht, wenn’s Ersatzteile braucht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*